Buchzusammenfassung: Emotionale Intelligenz: Warum kann es mehr als IQ von Daniel Goleman wichtig sein

Emotionale Intelligenz: Warum kann es mehr als IQ von Daniel Goleman wichtig sein

Drucken

Die Essenz

Was sind die Voraussetzungen für ein erfolgreiches Leben? Viele würden diese Frage beantworten, indem sie Intelligenz in der einen oder anderen Form und ihre Fähigkeit, zu einem glücklicheren Leben zu führen, beschreiben. Der Autor Daniel Goldman berichtet, dass unsere aktuelle Metrik für den Zugang zum Erfolg nicht vollständig sein kann, ohne unsere Fähigkeit zu berücksichtigen, durch die emotionale Welt zu navigieren. Eigentlich, er argumentiert, Es sind diejenigen, die emotional kompetent sind, die dazu neigen, glücklicher zu leben, erfüllteres Leben. Diese Fähigkeiten sind zwar nicht wenigen vorherbestimmt, aber für uns alle verfügbar. Emotionale Intelligenz ist ein praktischer Leitfaden, wie man ein Gespräch zwischen den sich vermischenden Systemen entwickelt, die unsere täglichen Entscheidungen bestimmen; Die rationalen und emotionalen Schaltkreise im Gehirn sind und werden niemals getrennt sein.

Emotionale Intelligenz Journal Entry Notes:

Dies ist mein Buch Zusammenfassung der emotionalen Intelligenz. Meine Notizen sind ein Spiegelbild des Tagebuchs oben. Informell geschrieben, Die Notizen enthalten ein Netz und eine Mischung aus Zitaten und meinen eigenen Gedanken zum Buch. Manchmal, zu meiner eigenen Schuld, werden Zitate mit meinen eigenen Worten verschachtelt. Obwohl Sie versichert sind, versuche ich nicht, die folgenden Hauptideen zu würdigen. Das Tagebuch enthält wichtige Botschaften und wichtige Passagen aus dem Buch.

  • Akademische Intelligenz hat wenig mit emotionalem Leben zu tun.
  • Emotionale Intelligenz besteht aus Dingen wie…
    Not davon abhalten, die Fähigkeit zu denken zu überschwemmen.
    Die Fähigkeit, sich selbst zu motivieren.
    Impuls steuern.
    Die Stimmung regulieren.
    Empathie.
    Verzögerung der Befriedigung.
    Hoffnung.
    Beharrlichkeit angesichts von Frustrationen.
  • Führung ist keine Herrschaft, sondern die Kunst, Menschen davon zu überzeugen, auf ein gemeinsames Ziel hinzuarbeiten.
  • Wir müssen in der Lage sein, uns selbst zu kontrollieren, um von anderen das Richtige zu tun. Es braucht Charakter, um Emotionen unter der Kontrolle der Persönlichkeit zu halten.
  • Das alte Paradigma hielt ein Ideal der Vernunft, befreit von der Anziehungskraft der Emotionen. Das neue Paradigma drängt uns zu harmonisieren ‚Kopf und Herz‘ wir müssen verstehen, was es bedeutet, Emotionen intelligent zu nutzen.
  • Zuhören ist eine Fähigkeit, die Beziehungen am Laufen hält.
  • „Wut ist nie ohne Grund, aber selten ein guter“ Benjamin Franklin
  • „Stress macht dumm“

Jede Domäne von EQ repräsentiert einen Körper von Gewohnheit und Reaktion, der verbessert werden kann.

Die eigenen Gefühle kennen

  • Auf Gefühle eingestellt sein
  • Selbsterkenntnis: ein Gefühl erkennen, wie es geschieht.
  • Emotionen, die unterhalb der Bewusstseinsschwelle köcheln, können einen starken Einfluss darauf haben, wie wir wahrnehmen und reagieren, obwohl wir keine Ahnung haben.
  • Man sollte Kritik als wertvolle Information darüber sehen, wie man es besser macht, nicht als persönlichen Angriff.

Umgang mit Emotionen

  • Leiden kann die Seele beruhigen. Bieten Sie einen konstruktiven Beitrag.
  • Handhabung Gefühl, so dass sie angemessen sind.
  • „Sie können die Art und Weise, wie Sie sich fühlen, durch das ändern, was Sie denken“ –Martian Seligman
  • Das Ziel ist Gleichgewicht, keine emotionale Unterdrückung: Jedes Gefühl hat Wert und Bedeutung.
  • Je länger wir darüber nachdenken, was uns wütend gemacht hat, desto mehr „gute Gründe“ und Selbstrechtfertigungen, wütend zu sein, erfinden wir.

Sich selbst motivieren

  • Emotionen in den Dienst eines Ziels stellen.
  • Impuls widerstehen.
  • Schüler, die ängstlich, wütend oder depressiv sind, lernen nicht; menschen, die in diesen Staaten gefangen sind, nehmen Informationen nicht effizient auf oder gehen nicht gut damit um.
  • Wenn wir mit Sorgen beschäftigt sind, dass wir scheitern werden, haben wir viel weniger Aufmerksamkeit, um die Antworten herauszufinden. Unsere Sorgen werden zu sich selbst erfüllenden Prophezeiungen.

Emotionen in anderen erkennen

  • Empathie, eine grundlegende „Menschenfähigkeit“
  • Der Schlüssel zur Intuition der Gefühle eines anderen liegt in der Fähigkeit, nonverbale Kanäle zu lesen.
  • Empathie erfordert Ruhe und Empfänglichkeit.

Umgang mit Beziehungen

  • Umgang mit Emotionen und anderen.
  • Der Umgang mit Emotionen bei jemand anderem erfordert die Reife von zwei anderen emotionalen Fähigkeiten: Selbstmanagement und Empathie.
  • Emotionen sind ansteckend
  • Zwei Kardinalsünden, die fast immer zur Ablehnung führen, versuchen, zum Scheitern zu führen und mit dem Bezugsrahmen nicht synchron zu sein.
  • Komponenten der zwischenmenschlichen Intelligenz:
    Gruppen organisieren
    Soziale Analyse
    Lösungen aushandeln
    Persönliche Verbindungen

Wenn Ihnen gefallen hat, was Sie gesehen haben. Hier sind 3 Titel, die ich empfehle, basierend auf dem, was in Emotional Intelligence diskutiert wurde.

  1. Mindset: Die neue Psychologie des Erfolgs von Carol S. Dweck
  2. Emotionale Intelligenz 2.0 von Travis Bradberry
  3. Soziale Intelligenz: Die neue Wissenschaft der menschlichen Beziehungen von Daniel Goleman

Finden Sie das Buch auf Amazon: Print | Audio

Mehr erfahren 52 in 52 Challenge Zusammenfassungen

Anmerkung: Diese Seite enthält Affiliate-Links. Dies bedeutet, dass ich eine kleine Provision erhalte, wenn Sie sich entscheiden, ein Produkt über sie zu kaufen. Dies hat keine zusätzlichen Kosten für Sie. Wenn Sie Forces of Habit unterstützen möchten, nutzen Sie bitte diese Links. Wenn Sie sie verwenden, danke für die Unterstützung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.