29 Zitate über Depressionen und die heilende Kraft der Fotografie

Haben Sie sich jemals gestresst, niedergeschlagen oder überfordert gefühlt und sind direkt zum Posten eines Fotos gegangen, um es von Ihrer Brust zu bekommen? Das ist nur ein kleiner Einblick in die introspektive und heilende Kraft der Fotografie, besonders wenn Sie mit Depressionen oder Angstzuständen zu kämpfen haben.

Hier sind 29 Zitate, die Ihnen helfen, ein besseres Leben zu führen und Depressionen durch Ihre Fotos zu bewältigen.

1. „Jeden Tag werden über eine Milliarde Fotos online geteilt und ich glaube, wir stehen vor einer massiven Chance, die Art und Weise zu verändern, wie wir psychische Gesundheit sehen und darüber sprechen.“ – Bryce Evans

2. „Die Sprache der Fotografie ist symbolisch.“ – Sebastiao Salgado

3. „Ich wünschte, mehr Menschen hätten das Gefühl, dass Fotografie ein Abenteuer wie das Leben selbst ist und dass es sich lohnt, ihre individuellen Gefühle auszudrücken. Das macht die Fotografie für mich spannender.“ – Harry Callahan

4. „In dem Moment, als der Auslöser klickte, spürte ich eine Verschiebung in mir.“ – Bryce Evans

Werbung

5. „Weil es kostenlos, einfach zu bedienen und qualitativ hochwertig ist, ist Fotografie heute ein fester Bestandteil unseres täglichen Lebens – etwas, das wir für selbstverständlich halten.“ – Peter Diamandis

6. „Der Maler konstruiert, der Fotograf offenbart.“ – Susan Sontag

7. „Wir machen Fotos, um zu verstehen, was unser Leben für uns bedeutet.“ – Ralph Hattersley

8. „Du kannst das Licht nicht ohne die Dunkelheit sehen.“ – Bryce Evans

9. „Die Kamera ist ein Instrument, das den Menschen beibringt, wie man ohne Kamera sieht.“
– Dorothea Lange

Werbung

10. „Wenn ich mir meine alten Bilder ansehe, sehe ich nur noch, was ich einmal war, aber nicht mehr bin. Ich denke: Was ich sehen kann, ist das, was ich nicht bin.“
– Aleksandar Hemon

11. „Ein Foto wird normalerweise angeschaut – selten angeschaut.“
– Ansel Adams

12. „Ein großartiges Foto ist ein vollständiger Ausdruck dessen, was man über das, was fotografiert wird, im tiefsten Sinne fühlt, und ist damit ein wahrer Ausdruck dessen, was man über das Leben in seiner Gesamtheit fühlt.“ – Ansel Adams

13. „Wenn wir ändern wollen, wie wir diese Probleme sehen – ich denke, genau das, was wir brauchen, ist eine neue Linse, um sie zu durchschauen.“ – Bryce Evans

14. „Durch das Leben entdecken wir uns selbst, während wir die Welt um uns herum entdecken.“
– Henri Cartier-Bresson

15. „Fotografie ist für mich eine Kunst der Beobachtung. Es geht darum, etwas Interessantes an einem gewöhnlichen Ort zu finden … ich habe festgestellt, dass es wenig mit den Dingen zu tun hat, die man sieht, und alles mit der Art und Weise, wie man sie sieht.“ – Elliott Erwitt

Werbung

16. „Es gibt nur dich und deine Kamera. Die Grenzen deiner Fotografie liegen in dir selbst, denn was wir sehen, ist das, was wir sind.“ – Ernst Haas

17. „Als ich mich zum ersten Mal für Fotografie interessierte, dachte ich, es wäre der ganze Käse. Meine Idee war, es als eine der schönen Künste anerkennen zu lassen. Heute gebe ich keinen Schrei in der Hölle darüber. Die Mission der Fotografie ist es, den Menschen dem Menschen und jeden Menschen sich selbst zu erklären.“ – Edward Steichen

18. „Licht macht Fotografie. Umarme das Licht. Bewundere es. Ich liebe es. Aber vor allem wissen Licht. Wissen Sie es für alles, was Sie wert sind, und Sie werden den Schlüssel zur Fotografie kennen.“ – George Eastman

19. „Stellen Sie sich vor, jedes Foto wäre eine Gelegenheit, über Ihre eigene Depression zu sprechen.“ – Bryce Evans

20. „Bedeutet das Wort“kreativ“nicht bauen, initiieren, geben, handeln – anstatt gehandelt zu werden, subjektiv zu sein? Lebendige Fotografie ist positiv in ihrem Ansatz, sie singt ein Lied vom Leben – nicht vom Tod.“ – Berenice Abbott

21. „Jedes Foto und jede Geschichte ist eine Praxis der Selbstbeobachtung, des persönlichen Wachstums und ein verletzlicher Akt des Mutes, Empathie aufzubauen.“ – Bryce Evans

Werbung

22. „Wie Sie Fotos sehen und was Sie darin sehen, spiegelt wider, wie Sie die Welt sehen.“ – Bryce Evans

23. „Fotografie ist für mich etwas, was ich voll kontrollieren kann. Es sind ganz meine eigenen Ausdrücke.“ – Mia Wasikowska

24. „Fotografie als kraftvolles Ausdrucks- und Kommunikationsmedium bietet eine unendliche Vielfalt an Wahrnehmung, Interpretation und Ausführung.“ – Ansel Adams

25. „Ein Vorteil der Fotografie ist, dass sie visuell ist und die Sprache transzendieren kann.“ – Lisa Kristine

26. „Mit der Fotografie ist eine neue Sprache entstanden. Jetzt ist es zum ersten Mal möglich, Realität durch Realität auszudrücken. Wir können einen Eindruck betrachten, solange wir wollen, wir können in ihn eintauchen und sozusagen vergangene Erfahrungen nach Belieben erneuern.“ – Ernst Haas

27. „Bei der Fotografie setzt man auf Null; Man steckt viel Energie in kurze Momente und geht dann zum nächsten über.“ – Robert Mapplethorpe

28. „Fotografie muss in die Geschichte integriert werden.“ – James Wong Howe

29. „Wenn du in der Dunkelheit steckst, ist das erste, was du tun musst, das Licht zu finden und einzufangen.“ – Bryce Evans

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.